Haselnuss-Blütenkätzchen

Die Gemeine Hasel oder der Haselnussstrauch, wie Corylus avellana auch genannt wird, zählt zu den früh blühenden Arten. Männliche Blütenstände, die sogenannten Kätzchen, erscheinen oft schon im November. Weibliche Blüten zeigen sich erst im Frühjahr. Sie sind deutlich kleiner als die männlichen und an ihren rosa Püscheln zu erkennen, den Narben.

Haselnuss Blütenkätzchen

Auf den Bildern zu sehen sind die Blüten einer Korkenzieher-Hasel. Diese Sorte hat gedrehte Zweige.

Haselnuss Blütenkätzchen

Die Gemeine Hasel ist ein anspruchsloser Strauch. Sie eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte und verträgt sandig-lehmige, humose bis durchlässige Böden. Sie wächst schnell und kann bis 5 Meter hoch werden.

Haselnuss Blütenkätzchen

Corylus avellana zählt zur Familie der Birkengewächse (Betulaceae) und ist mit den Hainbuchen (Carpinus) verwandt.