wiesenvergleich

der cheffe im pfälzer gärtchen ist ein ganz reizender. er bekocht mich, serviert mir alkoholhaltige köstlichkeiten und erträgt seit gefühlten hundert jahren meine kleinen gemeinheiten nettigkeiten. dieser service wird mir im eigenen garten nicht geboten!

nur eine wiese möchte ich bei unserem cheffe nicht sein. denn die hat bei ihm während der heißen sommerwochen nichts zu lachen, bzw. erhält nichts zu trinken, wie man am linken bild unschwer erkennen kann.

dabei bedarf es nur ein wenig zeit und etwas wasser, damit man sich auch im sommer am üppigen blütenreigen erfreuen kann. gut, gänseblümchen, hahnenfuß und klee mögen nicht jedermanns sache sein, mir bereitet ihr anblick aber immer viel freude.

der sommerliche wassermangel schadet der wiese übrigens nicht, sobald es regnet berappelt sie sich wieder.

4 Kommentare zu “wiesenvergleich”

  1. chrizi sagt:

    arbeitet ihr cheffe eigentlich für oder gegen sie..?

    • Frau-Doktor sagt:

      wenn ich anwesend bin, hat er in der tat viel arbeit. eine frau-doktor möchte nämlich bedient werden :-)

  2. Gast sagt:

    Das ist nicht wirklich ein englischer Rasen.
    -> Mach es richtig!
    Ein schöner Rasen braucht Vertikutieren, Mähen und Düngen.
    So klappt es dann auch mit dem schönen Rasen.
    Eine Anleitung findet man z.B. hier

    xxx

    • Frau-Doktor sagt:

      wir machen es doch richtig, indem wir z. b. spamlinks löschen. desweiteren habe wir keine rasen, sondern wiesen!