deutsche wespe (vespula germanica)

der cheffe und seine allerliebste sind nicht nur zu ihren menschlichen gästen liebenswürdig und zuvorkommend, sie dulden in ihrem garten auch allerlei tierische besucher, die einem auf den ersten blick durchaus angst einjagen können.

so hat vor einigen wochen ein schwarm der deutschen wespe (vespula germanica) die ausrangierte brunnenpumpe in beschlag genommen, um darin ihren nachwuchs großzuziehen. wenn man davon absieht, dass dieser platz nicht wirklich regensicher ist, war das ein kluger schachzug. denn der nur wenige meter entfernt stehende tisch ist oft mit reichlich leckereien gedeckt.

diese niemals nicht ausgesprochene essenseinladung wird von den wespen gerne angenommen. die zumeist schon darauf warten, dass das fleisch vom grill auf die teller kommt. auch dem einen otter anderen schlückchen bier sind die sog. kurzkopfwespen nicht abgeneigt.

bis auf das gelegentliche nerven aufgrund von gefräßigkeit, sind die deutschen wespen aber keine unangenehmen gartenmitbewohner. hoffe mal das bleibt auch so.

ein bisserl mulmig war mir anfangs schon, wie als ich ihnen mit stativ und makro auf den leib gerückt bin. sie gingen dann aber nur in habachtstellung und haben meine knippserei über sich ergehen lassen. was möglicherweise an den angenehm milden (17 °c) temperaturen des gestrigen tages lag.

bis auf die in diesem jahr geschlüpften königinnen, stirbt der wespenstaat samt königinmutter im winter ab. diese art adel mit halbwertzeit würde sich wohl auch mancher brite wünschen …

Comments are closed.