amselnest

da wir im mannheimer gärtchen von den schrägen vöglen nicht genug bekommen können, haben wir nun einen „untermieter“ aufgenommen. denn völlig unbemerkt hat dort eine amsel ihr nest breitgemacht. im gegensatz zu den rotschwänzchen vom letzten jahr, ist die werdende mama mit dem lateinischen namen turdus merula überhaupt bis völlig unerschrocken uns gegenüber.

so ca. alle zwei stunden verlässt sie ihr nest um sich der nahrungsaufnahme zu widmen. ihre rückkehr kündigt sie dann fröhlich zwitschernd an. unterstützung von einem hahn erhält sie derzeit noch nicht. über männer im allgemeinen und amselhähne im besonderen, sage ich jetzt mal nix …

Comments are closed.