gewöhnliche seidenpflanze (asclepias syriaca)

eigentlich sollte dieser artikel als „unbekanntes gewächs“ betitelt sein. denn das aparte pflänzchen wächst wild bei uns in der gartenanlage und fasziniert mich schon seit dem letzten jahr. gestern habe ich es nun endlich geschafft, ein paar bilder zu machen. nicht ahnend, was ich da ablichte.

wie es der zufall so will, bin ich dann heute nochmal über die pflanze gestolpert, beim recherchieren betr. der familienzugehörigkeit der kranzschlinge (stephanotis floribunda). dabei stellte sich heraus, dass die beiden entfernt miteinander verwandt sind. sie zählen nämlich zur familie der hundsgiftgewächse (apocynaceae) und dort zur unterfamilie der seidenpflanzengewächse (asclepiadoideae).

es handelt sich hier um die gewöhnliche seidenpflanze (asclepias syriaca), die eigentlich aus nordamerika stammt und bei uns verwildert anzutreffen ist. sie kann bis zu zwei meter hoch werden, ihre früchte bringen es auf eine länge von ca. 10 bis 15 zentimeter und sind mit „noppen“ überzogen. sie ist übrigens giftig.

wie auf dem letzten foto unschwer zu erkennen ist, verbreiten sich die samen der gewöhnlichen seidenpflanze durch den wind.

Comments are closed.