Mirabellenschnaps

In diesem Jahr haben wir uns entschlossen, mal wieder einen Mirabellenschnaps anzusetzen. Den letzten gabs vor zwei Jahren und, was soll ich sagen, viel ist davon nicht mehr übrig.

Die Mirabellen müssen jetzt erstmal ein paar Wochen gären, Hefe kommt auch hinzu, dann bringt sie der Chef in die Brennerei, schließlich muß das ganze ja nach Recht und Gesetz versteuert werden. Anschließend darf der Mirabellenbrand noch reifen, dafür steht ihm der Keller zur Verfügung. Irgendwie faselte der Chef gestern was von einem Doppelbrand, keine Ahnung was das ist, klingt aber lecker.

Unseren ersten Mirabellenschnaps haben wir bereits vor mehr als 10 Jahren brennen lassen und eine Flasche davon wurde wegen der besonders guten Reife im Garten verbuddelt. Gefunden haben wir sie niemals nicht mehr, über ihren Verbleib gibt es verschiedene Theorien. Eine besagt, sie schlummert noch unter unserer Datscha.

[myginpage=mirabellen]

Comments are closed.