bambus-windspiele

für die dekoration des mannheimer schrebergartens mit nicht wachsenden exponaten (umgangssprache: nippes) ist unsere herz- und busenfreundin margot zuständig. eingebracht hat uns das bis jetzt einige buddhafiguren, eine keramikente, mehrere plastikameisen und zwei bambus-windspiele. anfangs war ich ja etwas skeptisch, die klimperteile betreffend. denn unsere nachbarn auf beiden seiten stehen ebenfalls auf lautstarke gartendekoration und lullen uns mit maulwurfsummergeräuschen im minutentakt ein.

meine skepsis konnte ich mittlerweile ablegen, denn die bambus-windspiele machen sinn. wenn auch nicht wirklich für uns menschliche bewohner, aber für die solitärbienen. diese auf den ersten blick wie keine hummeln aussehenden insekten haben sie nämlich als nistplatz auserkoren.

sie befüllen die bambusröhren mit pollen, legen ihr ei darin ab und verschliessen sie dann. weitere infos zu den tierchen gibt es hier.

Comments are closed.