mein erdfeind!

flughafer

Wir sehen hier den Flughafer [Avena fatua] im Frühstadium, ein äußerst nerviges, penetrantes, schwer auszurottendes Rispengras das bis zu 1,5m und mehr in die Höhe schießt. Es gedeiht über Europa bis Zentralasien und Nordafrika, natürlich wurde es auch in die Neue Welt eingeschleppt, und ich weiß, die Amerikaner werden es nie wieder los werden. Dank seiner Spelzen die dick und dick mit Samen besetzt sind und vom Winde verweht werden, hat der fleißige Hobbygärtner aller Hand zu tun. Und genau wie der Film, bewirkt die Pflanze ein Drama in mir, jeden dritten oder vierten Tag, kann im Garten irgendwo ein Pflänzlein gejähtet werden. Natürlich an nicht zugänglichen Stellen, oder mitten in den Beeten. Das Kraut hat natürlich fiese, lange Wurzeln, deswegen hat es mir schon schweißtreibende Abendende und Wochenenden beschert, wobei ich auf Knien durch unser Gartenparadies gekrochen bin, um den „böhsen“ übertäter zu beseitigen. Zum Schluss traue ich mich es gar nicht zu sagen: „Aber eigentlich ist es eine hübsche Pflanze?!“ Nein, das habe ich jetzt nicht gesagt, immer daran denken, wunde Knien und schmerzender Rücken. Mein – Dein -Euer Erdfeind!!!

3 Kommentare zu “mein erdfeind!”

  1. dpress sagt:

    danke, könnten wir mal ausprobieren, obwohl ich denke, dieses kraut überlebt selbst eine plutoniumkur!

  2. chrizi sagt:

    oder einfach mit einer ladung salz das wachstum stoppen??

    btw, wieso heißen sie jetzt ‚dpress‘?