Zucchinifriedhof

Wie in jedem Jahr, so haben wir auch heuer wieder mehr Zucchini als uns lieb ist. Gegen Ende des Sommers ist man von diesem Kürbisgemüse total übersättigt. Was nicht verschenkt, eingekocht oder eingefroren werden konnte, muß nun leider kompostiert werden. Wobei ich finde, dass so ein Zucchinifriedhof ja durchaus seinen Reiz hat. Und der nächste Totensonntag kommt bestimmt.

zucchinifriedhof.jpg

Ein Kommentar zu “Zucchinifriedhof”

  1. Heiner sagt:

    Leider sieht es auf unserem Komposthaufen auch so ähnlich aus. Ich denke, ihr habt den uralten Gärtnertrick (bei den Nachbarn vor die Tür legen, klingeln und schnell weglaufen) schon voll ausgereizt ;-)

    Im Moment experimentieren wir damit, jedem Gericht, dass auch nur etwas Wasser enthält, stattdessen Zucchini beizumengen. Brot backen mit Zucchini scheint ganz vielversprechend zu sein. Unsere neuste Kreation sind Gemüsebrühwürfel aus Zucchini, Sellerie, Möhren, Wurzelpetersilie etc. und viel Salz zum konservieren. Sollte das funktionieren werde ich berichten.